Kreolische Küche

Die Kulinarik der Karibik zeigt sich so vielfältig wie ihre Menschen: Die Küche in Tobago ist weltweit bekannt als kreolische Küche, wobei kreolisch eine Mischung aus Gerichten afrikanischer Herkunft und der Küche der verschiedenen Kolonialmächte (England, Frankreich, Spanien, Portugal oder Niederlande) bedeutet. Einen bedeutenden Einfluss haben auch die chinesischen und indischen Einwanderer. Ihre Rezepte und Zubereitungsarten variierten die europäischen Stile oder haben ganz neue Spezialitäten entstehen lassen. Dabei spielen Meeresfrüchte (Fisch, Muscheln, Krabben und Langusten) als Zutaten eine wichtige Rolle.


„Food stands“

Auch kleine Garküchen und Imbissbuden bieten die landestypischen Köstlichkeiten an. Manche Snacks werden von Einheimischen wie Touristen gleichermaßen gern gegessen. Andere sind für Touristen eher ungeeignet.


Getränke

In Tobago ist das „Carib beer" sehr beliebt, das auf der Schwesterinsel Trinidad gebraut wird. Es ist ein Premium Lager Beer, ein helles Bier aus Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Zucker mit 5,2 Prozent Alkohol. Bekannt ist auch das alkoholfreie Gingerbeer, das aus Ingwer hergestellt wird. Auf jeden Fall eine Kostprobe wert sind die vielen verschiedenen Frucht- und Rumpunsche, sie bestehen aus verschiedenen Säften mit Eis und einheimischem Rum und/oder Sirup. Alkoholfreier Fruchtpunsch mit Eis sorgt tagsüber und abends für eine willkommene Erfrischung.